Körper- & energetische Heilweisen

Bewusst sein heilt.

 „Geh Du voran.“
sagt die Seele zum Körper.
„Auf mich hört sie nicht, vielleicht hört sie auf dich.“
„Ich werde krank werden, da wird sie Zeit für dich haben.“
sagt der Körper zur Seele.
Quelle unbekannt

Der Körper ist Botschafter des Unbewussten.

Der Körper ist der Tempel der Seele - seine Sprache Ausdruck für Heilung und Kraft.

Der Körper besteht überwiegend aus Wasser - fließt und dampft gerne. 

Der Körper liebt Bewegung, Ruhe, Wärme, Berührung, Herausforderungen.

Der Körper liebt lieben, spielen, tanzen, frische Luft, gutes Essen, Schlaf.

Der Körper liebt eine Bewohnerin, einen Bewohner, welche/r ihn pflegt.

Der Körper weiß mehr als der Verstand.

Der Körper lügt nicht.

ALLES WISSEN ENTFALTET SICH IM KÖRPER. UTE SCHIRAN

Die Weisheit des Körpers ist wesentlich für jeden Entwicklungsprozess. In meiner Arbeit verwende ich insbesondere bewährte Elemente aus

  • Atem- und Körperwahrnehmung, Achtsamkeit
  • Kinästhetische Bewegungserfahrung - Fließende Leichtigkeit aufspüren
  • Medizinisches QiGong, Radiant-Lotus-Frauen-QiGong, Stilles QiGong, Entspannung
  • Focusing und Psychokinesiologie - Botschaften des Körpers entschlüsseln
  • Embodiment - Bewusstsein verkörpern
  • Vitale Ernährung 

 

Gehirn, Gedanken, Gefühle, Hormone, Körper und Bewegung wirken synergetisch zusammen. Diesem Zusammenspiel aufmerksam zu folgen, führt oft zu überraschenden Erfahrungen und Erkenntnissen. Der Körper ist mit Bewusstsein ausgestattet oder: 
Das Bewusstsein ist mit einem Körper ausgestattet. Alles ist da.

 

Der Körper weiß mehr als wir denken.

Skelett, Muskeln, Organe, Säfte, Hormone, Haut, Haare und Nägel wirken in einem Organismus zusammen, werden durchströmt vom Pulsen des Blutes und von der Bewegung des Atems. Der Körper erzählt seine Geschichte, weiß, was er erlebt hat in seinen Zellen. Ein lebendiges Wunderwerk, das uns zudem sinnliche Genüsse schenken kann, das uns tagtäglich unsere Werke verrichten lässt. Meist strapazieren wir es viel zu einseitig, ordnen seine Bedürfnisse unseren so wichtigen gedanklichen Zielen unter - solange bis das treue Gefährt schmerzt oder versagt. Dann gewahren wir, wie verletzlich wir sind, wie sensibel der Körper in unser Dasein eingesponnen ist, dass er fühlt, denkt und uns auch weise lenkt.

 

Liebe für den Körper macht ihn weicher, durchlässiger, energetisch lichtvoller und lässt ihn über sich selbst hinaus wachsen.