Gesprächsführung -                                         systemisch, lösungs- & ressourcenorientiert

 

 

 
   

Erfolg durch Wertschätzung:
gelingende Kommunikation in der HP-Praxis

 

Inhalte:

 

·        „Wie Kommunikation funktioniert – wie sie gelingt“ Übersicht über bewährte Modelle nach Schulz von Thun, C. Rogers, P. Watzlawik, M. Rosenberg; neue Erkenntnisse aus der Neurobiologie, Gehirn- und Motivationsforschung

·        „In die Mokassin der PatientInnen steigen“
Was PatientInnen von der modernen Heilpraktikerpraxis erwarten, was sie befürchten und wie Sie sie wertschätzend da abholen, wo sie gerade sind. Anliegen klären, anamnestische Fragen, Therapie-Verlauf. Gesprächs-Rahmen.

·        „Schwierige“ Patienten – Konflikte lösen
Wie Sie mit einer gesunden Grenze und mit bewusstem Selbst-Verständnis für sich und Ihr Gegenüber neuen Freiraum und damit Möglichkeiten für neue Lösungen auch in schwierigen therapeutischen Situationen schaffen – z. B. bei Misstrauen. Kritik an Therapie. Gesundheitsverschlechterung.  Emotionale Traumata. Notsituationen wie Suizidgefährdung.

·        Fragen sind oft die besseren Antworten
systemisches Therapieverständnis und Kommunikation als aktiv unterstützende Therapie, therapeutische Wirkungsweise von Fragen, die „Wunderfrage“, zirkuläres Fragen, lösungsorientiertes und ressourcenorientiertes Fragen; kreativ-schöpferische Gesprächsförderung

 

Ablauf:

Das Seminar ist auf 3 Termine à 6 h + 1 Nachfolge-Termin à 4 h aufgeteilt. Im Mittelpunkt des Trainings stehen die individuellen Bedürfnisse und der konkrete Praxisbezug. Die Kommunikationsgrundlagen werden anhand von Kurzvorträgen vermittelt. Mit Übungen, Beispielen aus dem Praxisalltag sowie mit wirklichkeitsnahen Rollenspielen werden die Lerninhalte anschaulich erprobt. Ausgewählte Transferübungen ermöglichen, dass das Gelernte in der Praxis umgesetzt werden kann. Zum Nachlesen theoretischer Grundlagen erhalten Sie ein Skript sowie Literaturhinweise zum vertiefenden Selbststudium.

Um einen möglichst hohen persönlichen Trainingsnutzen für jeden einzelnen Teilnehmer zu gewährleisten, ist die TeilnehmerInnenzahl bewusst begrenzt.

 

Ziele und Nutzen des Trainings:

  • Kommunikationskompetenz als Schlüsselfähigkeit in der Heilpraktiker-Praxis verstehen und anwenden
  • Verstehen und verstanden werden als wesentlicher Teil des Heilungserfolges
  • Wertschätzung und Serviceorientiertung als Imagegewinn
  • Burnout-Prävention für TherapeutInnen, HeilpraktikerInnen

 

Das Seminar ist als einführendes Basisseminar konzipiert, 3 Termine erfolgen zeitnah hintereinander und haben die Absicht, vor allem die inhaltlichen Grundlagen zu vermitteln und zu üben. Der 4. Termin wird mit zeitlichem Abstand von mindestens 6 Wochen zu den ersten 3 Terminen vereinbart und dient der Supervision: Auffrischung und Reflexion über die Bewährung und Erfahrungen in der Praxis.

 

Kosten:         

395 € (3 Basistermine à 6 h) + 90 € (Supervision-Nachfolgetermin 4 h) –  bei mind. 3 und max. 6 TeilnehmerInnen

 

Termine: nach Vereinbarung