Vita - Rita Weininger

1961 bin ich in eine bäuerliche Großfamilie geboren - direkt am Waldesrand;

Ich habe zwei erwachsene Kinder und bin verheiratet.
Die Natur ist mir Inspirationsquelle und zeigt mir, dass Schöpfung immer Ent-wicklung, Reifen und Vielfalt bedeutet. Unser Holzhaus ist Ausdruck dafür und für mich Luxus pur: voller Lichtkraft schenkt es uns spürbare Geborgenheit. Der Garten und unsere wilde Wiese erden mich und lehren mich das ständige Werden und Vergehen. Die Blumen, die Bäume, Gemüse und Kräuter faszinieren mich und regen mich an, beim Kochen und Genießen im Rhythmus der Jahreszeiten aus dem Vollen zu schöpfen. Der Wald unmittelbar vor der Türe machen unseren Platz zu einem wahren Kraftort. 

 


Meine Wege der Heilung, Ausbildung und Bewusstseins-Entwicklung:

Kraft und Schönheit in Texten, in der Poesie haben mich immer wieder  berührt. In meinem Studium der Germanistik (6 Sem.) hat mich nicht nur das Wunder der Sprache interessiert, auch der Zusammenhang zwischen literarischen Schöpfungen und den Lebenswegen der SchöpferInnen hat mich fasziniert. Im Studium der Katholischen Theologie (6 Sem.) suchte ich nach den Wurzeln theologischen und spirituellen Selbstverständnisses. Was mir auffiel, war ein durchgehendes Manko an weiblichen, sinnlichen Qualitäten und Werten - auch die Weisheit des Herzen, das lebendige Gefühl und damit die Tiefendimension, fehlten mir. Meine eigene Sozialisation als Mädchen und als Frau, als Lernende und Studierende, die Wahrnehmung der Verschiedenheit von männlicher und weiblicher Kraft, von männlichen und weiblichen Lebenswirklichkeiten, machten mich neugierig, und so studierte ich später noch zwei Semester Gender Studies.

 

Die Geburten meiner Kinder ließen mich intensivst spüren, wie lebendig Leben ist, wie groß und voller Wunder es ist, wie stark und verletzlich gleichermaßen - und dass es gewiss nicht auszudenken ist. Das Erleben von Schwangerschaft und Geburten hat mich sehr bewegt und nachhaltig beeindruckt. So habe ich die Ausbildung als Geburtsvorbereiterin der GfG absolviert und in Regensburg Herztöne e. V. initiiert und mit aufgebaut, eine Beratungsstelle für natürliche Geburt und Eltern-Sein, die sich als Familienbegegnungsstätte bis heute etabliert hat. Eine Ausbildung in Kinästhetik, Touch well und Infant handling, in Psychokinesiologie, eine 3jährige Ausbildung in systemischer Paar- und Familientherapie, meine freiberufliche Seminartätigkeit zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ließen mein Interesse wachsen, Menschen in Krisen und Zeiten des Übergangs professionell zu begleiten. 

 

Meine Naturverbundenheit, mein Gespür für die Kraft der inneren und äußeren Natur führte mich zu schamanischen LehrerInnen verschiedener Traditionen: Carol Lee Sanchez, Susan Weed, Ute Schiran, Luisa Francia, Wai Tuora Morgan, Cambra Skadé, Meridith Little & Scott Eberle, Angaangaq. Gemeinsam ist allen eine Grundhaltung, die Mutter Erde als lebendiges Wesen respektiert. So existieren wir Menschen und auch unsere Mitwesen - Pflanzen, Tiere, Flüsse, Berge, Wälder, Erden nicht getrennt vom schöpferischen Bewusstsein der Erde, sondern in lebendiger Wesensverbundenheit. Bei Women & Earth in der Schweiz absolvierte ich eine Ausbildung in Übergangs- und Initiationsriten - eine ganzheitliche Bewusstseins- und Heilpraxis, die sich an der Weisheit des Medizinrades orientiert. Meine eigene Visionssuche habe ich in der urwüchsigen wilden Landschaft von Lappland absolviert - eine persönlich tief transformierende Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin.

 

Bei meiner Lehrerin Ulli Olvedi habe ich Seminare zu "Freundschaft mit dem Leben und dem Tod" nach dem tibetischen Tantrayana besucht und damit mein spirituelles Verständnis erweitert. Bei Tsültrim Allione durfte ich etwas von der Weisheit der Dakinis, weibliche Buddha-Erscheinungen, erfahren. Diese  Achtsamkeitspraxis und Meditationserfahrungen  buddhistisch-psychologischer Tradition, Kurse im Stillen Qi Gong (Großmeister Chan Li) und eine Grundausbildung im klassischen Qi Gong (Moshe Kastiel)  haben mir mehr und mehr den Zugang zu den energetischen Heilweisen eröffnet. Mit Daisy Lee habe ich eine Qi Gong Ausbildnerin gefunden, die ein spezielles Frauen-Qi Gong vermittelt, das medizinische wie spirituell-energetische Qualitäten vereint.

 

Meine systemische Arbeit habe ich durch die Ausbildung und jahrelange Praxis in Systemischer Selbstintegration bei Dr. med. Langlotz vertieft. Fortbildungen in Kommunikation, in ZRM-Zürcher Ressourcen Modell sowie in Trauma- und in Prä-und Perinataler Therapie haben meine Kenntnisse in Heilungs- und Entwicklungspotenzialen um wertvolle Methoden erweitert.

Aktuell bin ich sehr dankbar, in den verschiedenen Aufstellungsformaten bei der österreichischen Aufstellerin Christl Lieben lernen zu dürfen und mein Aufstellungsrepertoire um das Einbeziehen hilfreicher transpersonaler Elemente zu bereichern. Dabei erlebe ich eine erweiterte Wahrnehmung - insbesondere die heilende Kraft eines Feldes, das von Präsenz und Liebe getragen ist und einen tiefgreifenden Wandel des Bewusstseins ermöglicht. Meine Erfahrungen beim "Lesen" im Bewusstseinsfeld (Stefan Meier)  von Mensch und Natur eröffnen mir neue Dimensionen von Inspiration und Intuition. Es eröffnet mir heilsame Tiefenwahrnehmung, die ich gerne mit-teile. Dass die Erde ein lebendiges schöpferisches Wesen ist, und wir unser Leben und Bewusstsein in Kooperation mit ihr ganz neu erfahren und ausrichten können, ist mir ein Herzensanliegen. Der UN-Friedenskünstler Marco Pogacnik ist mir hier mit seinen Gaia-Kultur-Schulungen und -Meditationen ein wunderbarer Lehrer.  Als ob die Seele dem Herzen die Augen öffnet für das, was wirklich ist. Das "Ganze", das "All-Eine" taucht als Ahnung auf und schenkt neue Möglichkeiten, die nicht auszudenken sind. So berührend. So befreiend. Bewusst sein heilt von Grund auf.

 

Diese Fülle der Themen und mein ganzheitliches Denken schaffen einen weiten, offenen Blick. Daraus schöpfe ich als Ritualbegleiterin die Ideen für festliche Zeremonien, die uns als spirituelle Wesen zwischen Himmel und Erde liebevoll ausrichten . Ich verstehe mich als Priesterin des Herzens mit christlichen Wurzeln.

 

Und nicht zuletzt ist es das wachsende Bewusstsein meines eigenen Weges der Heilung, der Reifung, des Wachsens in die Tiefe, das mir hilft, Menschen einfühlsam und authentisch vom Herzen her zu begleiten.

Newsletter August 2021
Lichtblicke
Liebe FreundInnen und Interessierte,
ein unglaubliches Jahr mit einem unterkühlten Sommer erleben wir alle gerade, und ich schätze mich glücklich, bei aller Herausforderung Euch auch von persönlichen Highlights zu berichten: Ich bin in diesem Jahr Großmutter geworden und 60 Jahre alt. Das habe ich gebührend mit einer Quest-Reise gefeiert. Ich habe einen magischen Ort besucht, das Orakel von Delphi, und bin mit dem delphischen Spruch "Erkenne Dich selbst" die Ionischen Inseln entlang gesegelt, habe mich schaukeln lassen in meine tieferen Schichten des Erkennens und Seins. Wunderbar, was sich mir gezeigt hat - von innen wie von aussen. Gestärkt und inspiriert bin ich wieder an Land gegangen und werde nicht müde, mich auf die Qualitäten der Neuen Erde einzulassen, sie zu empfangen, in ihren hohen Schwingungen, um daraus die Liebe und die Weisheit zu schöpfen und in diesen verstörenden Zeiten den Boden unter den Füßen nicht zu verlieren.
Herbst-Seminare -
Erntezeit, Reifezeit & heilsame Transformation
Ich stelle dafür mein bewährtes Methodenrepertoire zur Verfügung:
fühlendes Wahrnehmen, Achtsamkeit, energetische Körper- & Bewegungs-Selbsterfahrung, Aufstellungen mit transpersonalen Elementen, Radiant Lotus Womens QiGong, Gaia-Touch-Rituale, Embodiment, Natur- & Selbsterfahrung, Sprechen vom Herzen her, traumasensitive und meditative Übungen - und die Goldpfeile in meinem Köcher: Humoriges und Spaß.
Save The Date
11. September 2021
Corona-
Konflikte als Chance. 
Ressourcen & Resilienz stärken.
Die anhaltende Ausnahme-Situation schafft und triggert Ängste, die unser aller Nervenkostüme und unsere Beziehungen in ungekanntem Ausmaß strapazieren. Wir tun gut daran, Heilsames und Liebevolles in uns zu wecken und zu pflegen. Was hilft Dir in dieser Zeit, im Vertrauen und in der Zuversicht zu bleiben? Wie wird aus Angst Mut? Was verbirgt sich hinter unbedingt Recht haben müssen? Wie kann Kontakt trotzdem gelingen? Was braucht die Freude, damit sie in Dir Platz nehmen und das Beste in Dir entfesseln kann? Was geschieht, wenn Du es wagst, Dich in die Arme des Nicht-Wissens fallen zu lassen? - für eine Welt, in der die Liebe, die Freiheit, das Vertrauen in Deine Lebendigkeit, in die Natürlichkeit und Beseeltheit der göttlichen Schöpfung neu Fuß fassen können, in der wir begreifen, dass Immunkraft und echte Gesundheit den Sinn für die soziale und tiefe geistig-seelische Dimension brauchen.
10 - 18 Uhr, 135 €
9. Oktober 2021
Ich liebe mich. -
Ich lebe mich. Ganz.
Was schwingt da in Dir, wenn Du ganz leise wirst und innen ganz wach? Was möchte da zum Summen und Singen kommen? Wir bereiten ein Feld, in dem Du Dich da sein lassen kannst, nicht nur so, wie Du geworden bist, sondern so, wie Du ursprünglich gemeint bist. Deine ursprüngliche Gestalt, von Deiner Seele her. Welche Auf-Gaben, welche Qualitäten warten hinter den Gittern Deiner Konditionierungen darauf, endlich ans Tageslicht zu kommen. Ein Willkommensfest für die strahlendste, zarteste, liebevollste Seite in Dir. Wer weiß, vielleicht wachsen Dir Flügel, vielleicht erfährst Du, wie es ist, wenn Du Dich aufschwingst in Deine hohe und höchste Frequenz von Präsenz, vielleicht bekommst Du eine Ahnung, wie Du Deinen nächsten wenn auch noch so kleinen Schritt tust: in Dein zauberhaftes Leben, in Deine Lebendigkeit, die Dich hauchzart berührt, empfängt und neu gebiert. 
10 - 18 Uhr, 135 €

 
6. November 2021
Die Mutterwunde heilen -
Liebesfähigkeit von Grund auf.
viele tragen Unerlöstes in ihren Herzen und nicht selten sind damit basale Gefühle verbunden von Mangel und unerfüllter Sehnsucht, so als fehlte etwas Wesentliches, um sich selbst rundheraus annehmen und zufrieden schätzen zu können. Viele erleben ihre Beziehung zur Mutter als schwierig, gespannt, leidvoll oder ohne Herzenstiefe langweilig routiniert. Persönliche und kollektive Mutterbilder, abwertende wie überhöhende, überlagern oft das, was real möglich und gut ist. Eine gesunde Abgrenzung kann ebenso hilfreich sein wie die Fähigkeit, den Segen der Mutter zu empfangen. Die Einbeziehung der weiblichen Urquelle in einem achtsamen Aufstellungs-ritual kann Verhärtetes aufweichen, neue und überraschende Qualitäten spürbar werden lassen und den Heilungsprozess von tief innen her in Bewegung bringen.
10 - 18 Uhr, 135 €


 
Frauenkraft-Jahresgruppe 
Abschluss-Seminar V 14. - 16.10.2021
Zeit zum Feiern: Freundschaft mit Dir selbst. Freundschaft mit Deinen Gefährtinnen, die nicht müde werden, Dich zu bestärken und Dich zu erinnern: an die beste Version von Dir selbst, an die berührendste, an die lebendigste, an die sanfteste und anmutigste Version von Dir! 
Du weißt jetzt, wie Du "runterkommst" vom anstrengenden Gedankenkarusell, wie Du Dich entlässt aus den Zwickmühlen Deiner Konditionierungen und wie Du ankommst, auf Deinen fühlenden, federnden Füßen, in der Weite und Weisheit Deines Herzens, von wo aus Dir zufließt, was Du brauchst für ein wirklich erfüllendes, weil lebendiges Leben. Grund genug für ein rauschendes Fest, eine würdigende Dankes-Zeremonie, für die intimen Begegnungen mit Dir selbst, für das berührende Miteinander, für unsere weiblichen Qualitäten und die Ekstase- und Lichtfunken, die sie uns schenken.
Start der nächsten Frauen-Jahresgruppe im Frühjahr 2022.
Bitte rechtzeitig Interesse bekunden, kostenfreies Vorgespräch nutzen und voranmelden. 
Neue Gruppe ab Oktober: viel leicht sein...
Von der Lust am Essen und vom Hunger nach Liebe 
Gruppe für achtsames Essen, fühlendes Wahrnehmen und lustvolles Körper- und Leben-Spüren, viel leicht sein...
Dieser Kurs lädt dazu ein, die Fähikgeit zu entwickeln, emotionales Essverhalten zu erkennen und zu lösen, Freundschaft zu schließen: mit dem Körper, der Nahrung und dem Essen, Gefühlen und dem eigenen Leben - frei von Diätenzwang, dafür in Fühlung mit den Bedürfnissen des Körpers & der Leichtigkeit des Seins. 
 
8 x freitags, 14 - 18 Uhr; Beginn: Fr, 15.10.2021, 550 € inklusive Vorgespräch
Made with ❤︎
  PRAXIS RITA WEININGER 
   Heilpraktik für Psychotherapie HeilprG
    Lärchenweg 33
     93339 Riedenburg
     Tel. 09442-991685   mobil 0177-7484854
E-mail: info@rita-weininger.de
youtube instagram linkedin xing

Praxis:        
RITA WEININGER

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)

Lärchenweg 33

93339 Riedenburg  

 

  

 

Anmeldung/Termine:

Tel. +49 (0) 9442 991685 

+49 (0) 177 7484854

info@rita-weininger.de